Fronleichnam, 31.05.18

Jedes Jahr zu Fronleichnam findet in Eferding eine Prozession statt, bei der der Musikverein Eferding eine wichtige Rolle inne hat. Da es zu den eher anstrengenden Ausrückungen im Jahr gehört, gibt es traditionsgemäß vorher in der Konditorei Café Vogl noch eine kleine Stärkung.

Pünktlich um 08:00 Uhr marschierte der MVE beim Cafe Vogl ein und bedankte sich mit dem Spielen des Marsches “Aller Ehren ist Österreich voll” bei der versammelten Belegschaft bereits im Vorhinein für das schon bereitstehende Frühstück. Beim Schlemmern von Schaumrollen, Nusskipferl und anderen Köstlichkeiten mussten die Musiker aufpassen, dass das ohnehin enganliegende Gilet auch nach dem Besuch der Konditorei Vogl noch passte!  ;-)

Gestärkt von der Mahlzeit marschierten die Musiker in Richtung Kirche, wo bei warmen Temperaturen und strahlendem Sonnenschein ab 09:00 Uhr die traditionelle Fronleichnamsprozession startete.  Bei der Prozession geht der MV Eferding unter der Leitung von Stabführer Helmut Rittenschober voran und gibt dabei die vier Prozessionsmärsche zum Besten.  An den vier Altären, die sich am Stadtplatz (2x), Schiferplatz und vor der Kirche befinden, werden die Feierlichkeiten vom Musikverein und auch vom Kirchenchor musikalisch umrahmt. Besonders das Erklingen des Signals und des Gebets von Solo-“Trompeter” Martin Reif (spielt mit einem Flügelhorn) sorgt immer wieder für knisternde Atmosphäre. Nach “Großer Gott wir loben dich” am letzten Altar ist die Fronleichnamsprozession offiziell beendet und die Musiker marschieren schwungvoll mit dem “47er-Regimentsmarsch” wieder zurück ins Probelokal.

Zu guter Letzt wird der Musikverein Eferding noch vom Dechant Erich Weichselbaumer in die Pizzeria “Renata”  als großes Dankeschön für alle kirchlichen Ausrückungen im Jahr eingeladen.

(Bericht von Michael Ahammer)