Open-Air Konzert Bräuhaus

Nach monatelanger Probenarbeit gaben der Musikverein Eferding und das Jugendorchester “JOSEF” bei einer herrlich sommerlichen Atmosphäre im Vorhof des Bräuhauses Eferding ein abwechslungreiches Programm zum Besten. Der musikalische Höhepunkt des Frühjahrs 2019 war ein Ohrenschmaus für Jung und Alt.

Den Beginn machte das Jugendorchester “JOSEF” unter der Leitung von Michael Ahammer, die mit “Eye of the tiger”, “Lean on me” und “Clocks” das Publikum entzückten. Dabei gab es mit Clara Außerwöger auf der Querflöte eine Debütantin auf der großen Orchesterbühne. Zudem erhielt Sebastian Jell vom Obmann Rainer Meindlhumer und der Jugendreferentin Simone Meindlhumer das Jungmusiker-Leistungsabzeichen in Bronze. Gratulation dazu!

Nach dem Jugendorchester war dann die Stadtkapelle an der Reihe und sorgte mit dem 84er-Regimentsmarsch für einen standesgemäß schneidigen Auftakt. Unter der Leitung von Kapellmeister-Stellvertreter Michael Ahammer gab man das Stück “Nora – Licht des Nordens” zum Besten und tauchte mit “Artistry in Rhythym” in die Welt des Jazz ein. Der Höhepunkt vor der Pause war das Medley “Tanz der Vampire”, welches die schönsten und bekanntesten Melodien des gleichnamigen Musicals beinhaltete. Vor allem bei diesem Stück konnten die 55 auf der Bühne befindlichen Musiker ihr ganzes Können eindrucksvoll unter Beweis stellen.

Das Moderations-Duo, welches erstmals aus den zwei Schlagzeugern Christoph Maringer und Maximilian Wimmer bestand, führte extrem kurzweilig unter dem Motto “Gags, Gags, Gags” durch das Programm, welches ihrer Meinung nach aus “lauter lässigen Nummern” bestand. Ihre Art des Moderierens wurde vom dadurch sehr erheiterten Publikum mit adäquatem Schmunzeln und Gelächter honoriert – Glückwunsch zur tollen Moderation!

Nach der Pause übernahm Kapellmeister Hermann Stadlmayr das Dirigat und versetzte das Publikum mit Hilfe des “Imperial March” mitten in einen StarWars-Film. Verstärkt wurde dieses auditiver Highlight mit einem visuellen Effekt: Zwei Musikanten trugen zwischen den Reihen der Zuschauer und Zuhörer einen waschechten Laser-Schwertkampf aus! ;-)

Weiter ging es im Programm der “lässigen Nummern” mit “A Tribute to Amy Winehouse”, einem beschwingten Medley bestehend aus den beliebtesten Werken der leider viel zu früh verstorbenen britischen Sängerin. Im Anschluss darauf konnte das Publikum bei der Komposition “The Voice of Vikings” Gänsehaut-Momente genießen. Als Abschluss des offiziellen Programms diente “Der mit dem Wolf tanzt”, eine musikalisch herausfordernde Zusammenfassung des ca. 4-stündigen gleichnamigen Westernepos von Kevin Costner, komprimiert auf eine Dauer von ca. 15 Minuten Spielzeit. Dieses imposantes Musikstück wurde noch durch die Einspielung von Filmszenen über eine Leinwand visuell unterstützt und stellte ein würdiges Konzertfinale dar.

Gratulation an Sara Berndorfer, die bei diesem Konzert am Alt-Saxophon ihren ersten gemeinsamen Bühnenauftritt mit der Stadtkapelle Eferding meisterte. Vielen Dank natürlich an alle Helfer, die sich während und auch nach dem Konzert um die Verpflegung der Gäste gekümmert und dem Musikverein Eferding damit einen sehr großen Dienst erwiesen haben.

Der Musikverein Eferding freut sich somit wieder auf das nächste Konzert, welches am 08.12.2019 im Bräuhaus stattfinden wird.

Bericht TV1: https://tv1.nachrichten.at/zentralraum/sendung/2019_24/Open-Air-Konzert_des_Musikvereins_Eferding/13163