Narrenwecken

Am 11.11. rückten zahlreiche Musikerinnen und Musiker aus, um die Eferdinger Gaukler an ihrem großen Tag zu begleiten. Dazu holte man die Gastgeber am Schieferplatz ab und führte den “Narrenzug” – bestehend aus Gauklern, Gardemädchen und dem neuen Prinzenpaar – zum Stadtplatz.

Pünktlich um 11:11 Uhr begrüßten die Veranstalter ihr Publikum mit einem kräftigen “Wü Mau”.   Das amtierende Prinzenpaar übergab die Regierungsgeschäfte in Anwesenheit der Gauklerlandbewohner an das neue Prinzenpaar Prinzessin Karin I., die reitende Dekoqueen vom Möbelhandl und Prinz Hugo I., der elektrisierende Schachmeister aus dem Kärtnerlandl. Anschließend übergab Bürgermeister Severin Mair symbolisch den Stadttorschlüssel. Es folgte die traditionelle Proklamation des Prinzenpaars, ehe unser ehemaliger Tenorist Franz Uttenthaller alias “Don Franziskus” über so manche Hoppalas berichtete, die sich im vergangenen Jahr zugetragen hatten. Zwischen den Programmpunkten gab der MVE den Hessenmarsch und den Simson-Marsch zum Besten.

Nach einer flotten Tanzeinlage der Eferdinger Gardemädchen zur Melodie des Radetzkymarsches, wurde das Rahmenprogramm mit dem gemeinsamen Singen der Gauklerlandhymne und einem lautstarken “Wü Mau” beendet.

Während die erschienenen Gäste sich bereits mit Gauklersemmerl, Glühmost, Bier oder Kracherl stärkten, unterhielt die Stadtkapelle die Besucher noch mit dem Alt-Starhemberg-Marsch und dem Schönfeld-Marsch.